pistole-kurs-schiesskurs-wien-noe

Pistolen Kurse

Basis-Schießausbildung

Immer mehr Menschen wollen den sicheren Gebrauch einer Schusswaffe erlernen. Wenn auch Sie dieses Ziel haben, sind Sie bei ESA Austria an der richtigen Adresse. Ob als vollkommender Neuling oder mit Vorerfahrung.

Die Basis-Schießausbildung für die Pistole gliedert sich in die Levels 1-3 und ist für Anfänger/innen wie auch für fortgeschrittene Schützen gleichermaßen geeignet.

 

Der Pistole Basiskurs 1

kann auch ohne Waffenführerschein/ -besitzkarte / -pass belegt werden und ist somit für alle offen, die Schießen erlernen wollen bzw. über den Kauf einer Waffe nachdenken. Es ist keine Vorerfahrung nötig. In limitierter Anzahl können Leihwaffen bei der Anmeldung dazu gebucht werden.

button-zumkurs

Der Pistole Basiskurs 2

baut auf allen Aspekten des Basiskurs 1 auf. Zusätzlich arbeiten wir mit der Verwendung von Deckungen, dem Schießen aus verschiedenen Positionen/Haltungen und dem Schießen aus der Bewegung heraus.

button-zumkurs

Der Pistole Basiskurs 3

beinhaltet alle Aspekte der Basis 1 und 2 Kurse. Zusätzlich kommen die Aspekte des Verteidigungsschießens hinzu, Stressfaktoren und Zeit-Limits, Schießen im Nahbereich und schlechte Lichtverhältnisse.

button-zumkurs

Low Light Kurs

Dieser spezielle Halbtageskurs beschäftigt sich mit dem Schießen unter schlechten Lichtverhältnissen bzw. in Dunkelheit. Er findet immer nachmittags in den Wintermonaten statt.

button-zumkurs

 

Waffenmanagement 1-3

Die drei teilige Kursserie Pistolen Management baut auf den Basis Kursen auf und vermittelt u.a. die korrekte Handhabung der Waffe unter erschwerten Bedingungen, in Stress-Situationen, bei Störungen/Hemmungen, sowie bei einhändigem Hantieren.

zudenkursen-button

 

Sicherheit, Training und Muskelgedächtnis

Die Kurse sind nicht als sportliche Veranstaltung zu sehen, sondern beinhalten in erster Linie den sicheren Umgang mit der Waffe und deren sachkundige Handhabung, die zu einer antrainierten Routine werden soll. Denn in einer Stresssituation kann man nicht auf geistige Ressourcen zurückgreifen, um sich Gedanken über das Waffenhandling zu machen. Darum müssen sämtliche Handgriffe durch ausreichendes Training bereits in Fleisch und Blut übergegangen sein (Muskelgedächtnis). Ist dies aufgrund mangelnder Ausbildung oder unzureichendem Training nicht der Fall, wird das richtige Handling der Schusswaffe noch zusätzlich zur Belastung – was in weiterer Folge zum Versagen führt. „Ein gut vorbereiteter Schüler geht mit weit weniger Stress zur Prüfung, als ein schlecht vorbereiteter“ Dies gilt für den Schützen noch viel mehr. Auch jedes Verteidigungsmittel funktioniert nur dann, wenn man es perfekt beherrscht.

 

KURSE